Donnerstag 7. Februar 2019, 17.30 Uhr, Pavillon Chesa Fonio, Sils Maria

«Sils ist wirk­lich wun­der­schön; in gewag­ter Latinität das, was ich Perla Perlissima nenne.» (F. Nietzsche) – Die Silser Tourismusgeschichte in Text und Bild.

Vortrag mit Bilddokumenten von Dr. Mirella Carbone und Joachim Jung

Friedrich Nietzsche, der wohl berühm­teste Silser Gast, ent­deckte den Oberengadiner Ort im Sommer 1881. Aber bereits in den 1850er und -60er Jahren gehör­ten das zwi­schen zwei Seen idyl­lisch gele­gene Sils und das benach­barte Fextal zu den belieb­tes­ten Tagesausflugszielen der St. Moritzer Kurgäste. Mit der Zeit avan­cierte Sils immer mehr auch zum bevor­zug­ten Aufenthaltsort der ruhe­su­chen­den euro­päi­schen Intellektuellen, so dass im Sommer 1865 ein ers­tes Hotel, die Alpenrose, den Betrieb auf­neh­men konnte. Anhand von his­to­ri­schen, lite­ra­ri­schen und bild­künst­le­ri­schen Dokumenten geht der Vortrag der Tourismusgeschichte der Oberengadiner «Perla Perlissima» bis in die heu­tige Zeit nach.

Eintritt: Erwachsene CHF 15.–/Jugendliche CHF 8.–.
Vorverkauf: Sils Tourist Information, sils@estm.ch, T +41 (0)81 838 50 50.
Restkarten an der Abendkasse, Plätze nicht num­me­riert.

 

Aktuelle Termine