Seminare/Tagungen

Donners­tag, 29. Septem­ber, bis Sonn­tag, 2. Okto­ber 2022, ganz­tags, Hotel Wald­haus Sils

Nietz­sche Kollo­quium 2022: „Mensch­li­ches, Allzu­mensch­li­ches – Ein Buch für freie Geister“

Das Kollo­quium widmet sich dies­mal einem Werk Nietz­sches, dessen Titel längst zu einem geflü­gel­ten Wort wurde. 1878 publi­ziert Nietz­sche sein erstes Apho­ris­men­buch. Er widmet diese „Gedan­ken­samm­lung“ dem „Andenken Voltaire’s“, posi­tio­niert sich damit demons­tra­tiv als „Aufklä­rer“ und besie­gelt so zugleich den Bruch mit Richard Wagner. Im folgen­den Jahr publi­ziert er „Vermischte Meinun­gen und Sprü­che“ und 1880 das Buch „Der Wande­rer und sein Schat­ten“, das 1879 in St. Moritz entstan­den war. 1886 verei­nigt er die drei Bücher mit einfüh­ren­den Vorwor­ten zu einem zwei­bän­di­gen Werk unter dem program­ma­ti­schen Titel von 1878: „Mensch­li­ches, Allzu­mensch­li­ches. Ein Buch für freie Geister“.

Nietz­sche entwi­ckelt in den insge­samt rund 1400 Apho­ris­men ein weit­ge­spann­tes Panorama seines neuen, „aufklä­re­ri­schen“ Denkens, das die moderne Natur­wis­sen­schaft der tradi­tio­nel­len Philo­so­phie, Reli­gion und Moral entge­gen­set­zen will. Dieser Proble­ma­tik wird sich das Kollo­quium in Vorträ­gen, Diskus­sio­nen und Lektü­re­grup­pen annä­hern. Und wie sagt Nietz­sche? „Man kriti­sirt einen Menschen, ein Buch am schärfs­ten, wenn man das Ideal dessel­ben hinzeich­net.“ (KSA 2, 443)

Das Kollo­quium ist öffent­lich und wendet sich nicht nur an Spezia­lis­ten, sondern gene­rell an ein inter­es­sier­tes Publi­kum. Die Veranstaltungen können einzeln besucht werden. Preise: Tagungs­karte CHF 180.- (Studie­rende CHF 50.-) / Einzel­kar­ten CHF 20.- (Studie­rende CHF 10.-) / Konzert CHF 30.- (Studie­rende CHF 20.-). 

Please wait while flip­book is loading. For more rela­ted info, FAQs and issues please refer to Dear­Flip Word­Press Flip­book Plugin Help documentation.

 zurück zu Aktivitäten