Hodler

Diese Veran­stal­tung müssen wir leider absa­gen. Wir sind dabei, einen neuen Termin für Dezem­ber 2020 zu finden.


Donners­tag, den 26. März 2020,
17.30 Uhr, Hotel Wald­haus Sils

Wissen­schafts­apéro: Kunst­welt Enga­din

Seit 2006 führt die Silser Aussen­stelle des Insti­tuts für Kultur­for­schung Grau­bün­den (ikg) regel­mäs­sig Wissen­schafts­apé­ros durch, ein Veran­stal­tungs­for­mat, das mit den bekann­ten Wissen­schaft­sca­fés verwandt ist. Nur gibt’s in Sils nach der Veran­stal­tung wirk­lich einen Apéro. Inhalt­lich geht es darum, gesell­schaft­lich rele­vante Themen, die mit der Region zu tun haben, unter Einbe­zug wissen­schaft­li­cher Perspek­ti­ven zu disku­tie­ren, ohne dabei in einen reinen Fach­dis­kurs zu verfal­len.

Der Wissen­schafts­apéro vom 26. März 2020 widmet sich dem Thema «Kunst­welt Enga­din». Das Bünd­ner Tal ist seit jeher Inspi­ra­ti­ons­ort und Treff­punkt von Künst­le­rIn­nen aus nah und fern, aber auch, aufgrund seiner wohl­ha­ben­den Klien­tel, Mekka für den Kunst­han­del. Wo gibt es Verbin­dun­gen zwischen Kunst­schaf­fen und Kunst­han­del im Tal? Zwischen einhei­mi­scher und inter­na­tio­na­ler Kunst? Zwischen Museen und Gale­rien? Wie funk­tio­niert das Zusam­men­spiel zwischen Veran­ke­rung im Tal und Verbin­dung des Loka­len mit dem Globa­lem? Welche Rolle spielt der «Kunst­tou­ris­mus» im Enga­din? Gibt es eine junge einhei­mi­sche Kunst­szene im Tal? Das sind einige der Fragen, die im Zentrum der Diskus­sion stehen werden.

Auf dem Podium disku­tie­ren Andrea Gilli (Gemein­de­prä­si­dent, Zuoz), Chris­tof Rösch (künst­le­ri­scher Leiter NAIRS), Chas­per Schmid­lin, Archi­tekt (Muzeum Susch) und Kura­tor (Gale­rie La Stalla Madu­lain) sowie Elsbeth Bisig Tschudi (Gale­rie Tschudi, Zuoz). Es mode­riert Mirella Carbone, künst­le­ri­sche Leite­rin des Segan­tini Muse­ums in St. Moritz und wissen­schaftliche Mitar­bei­te­rin am ikg. Zur Veran­stal­tung wurden auch weitere Akteure der Enga­di­ner Kunst- und Touris­mus­welt einge­la­den, die sich aus dem Publi­kum heraus in die Diskus­sion über dieses so facet­ten­rei­che Thema einbrin­gen.

Eintritt ist frei, es wird ein Apéro offe­riert.

 

zu Termin­über­sicht